BÄÄM!

Die TEC: ist neu, anders, kleiner, leichter und somit anwenderfreundlicher. Mit der Ausgabe 2/2015 beschreiten wir ganz neue Wege, sowohl was die äußere Gestaltung betrifft, als auch den inneren Aufbau.
Wir beschreiben hier, was du ab sofort von TEC: alles erwarten kannst. Über ein Feedback zu den Veränderungen und weitere Ideen zu TEC: freuen wir uns.

 

I. Aus der Praxis für die Praxis

Das ist jetzt keine wirkliche Neuerung. Aber uns ist es nach wie vor wichtig, dass TEC: von echten Praktikern gestaltet wird. Von jungen Wilden und älteren Veteranen. Von hauptamtlichen und ehrenamtlichen Cracks.
[mehr...]


II. Anwenderfreundlich

Das auffallendste an der neuen TEC: ist das neue Design sein. Das Design soll das Lesen von und die Arbeit mit TEC: einfacher machen.
[mehr...]
Ein viel wichtigerer Punkt in der Neugestaltung ist aber die größere Einheitlichkeit der einzelnen Beiträge. Alle Stundenentwürfe sind jetzt einheitlich aufgebaut und enthalten einen theologischen und methodischen Teil. Das soll die leichtere Umsetzbarkeit garantieren. Um euch die Planungen für eure Teenager-Arbeit zu erleichtern, schlagen wir euch in jedem Heft nun einen Quartalsplan vor.
[mehr...]


III. Praxisnah

Wir wollen mit TEC: noch näher an eurer Arbeit dran sein. Uns interessieren eure Fragen, Herausforderungen und auch Erfahrungen. Deshalb ermutigen wir euch, uns eure Fragen über die Arbeit mit Teenagern zukommen zu lassen, oder eure Themenvorschläge. Am besten per E-Mail.
[mehr...]


IV. Inhaltsstark

Wir haben uns gemeinsam hingesetzt und überlegt, welche Themen ein Teenager in seiner Jugendarbeit vor Ort gehört haben sollte, um in seinem Glauben zu wachsen und selbstständig zu werden. Herausgekommen ist bei unserem Fragen ein Curriculum, also eine Art Lehrplan. Wir haben sechs Themenbereiche festgelegt und diesen Bereichen Fragen, Themen, Bibelstellen zugeordnet.
[mehr...]

 

V. Vernetzt

Wir glauben, dass es nach wie vor wichtig ist, gutes Material in gedruckter Form zur Verfügung zu stellen. Allerdings bedeutet Print immer auch einige Einschränkungen, vor allem was den Umfang der Artikel betrifft. Deshalb wollen wir in Zukunft eine stärkere Vernetzung zwischen Heft und Internet (www.tec-pool.de) schaffen. Die Artikel im Heft werden grundsätzlich etwas kürzer – aber so, dass man immer noch direkt damit arbeiten kann.
[mehr...]