Bibelstellenregister


Achtung: Der Benutzername für den Download lautet immer: tec (klein geschrieben)

1. Mose | 2. Mose | 3. Mose | 4. Mose | 5. Mose | Josua | Richter | Ruth | Rut | 1. Samuel | 2. Samuel | 1. Könige | 2. Könige | 1. Chronik | 2. Chronik | Esra | Hiob | Psalm | Prediger | Hoheslied | Jesaja | Jeremia | Klagelieder | Hesekiel | Daniel | Hosea | Joel | Amos | Jona | Micha | Nahum | Habakuk | Sacharja | Maleachi | Matthäus | Markus | Lukas | Johannes | Apostelgeschichte | Römer | 1. Korinther | 2. Korinther | Galater | Epheser | Philipper | Kolosser | 1. Thessalonicher | 2. Thessalonicher | 1. Timotheus | 2. Timotheus | Titus | Hebräer | Jakobus | 1. Petrus | 2. Petrus | 1. Johannes | 2. Johannes | Judas | Offenbarung | Sirach

Philipper 1,5
Prozessphasen des Glaubens (Wissen)

Teenager sind in ihrer Entwicklungsphase auf der Suche nach der eigenen Identität- und stellen den naiven Kinderglauben genauso wie kompromissbereite Nachfolge schnell in Frage. Gleichzeitig machen sie mitten in ihren Zweifeln auf ihrem Weg mit Jesus ganze Sache und setzen sich radikal für ihre Überzeugung ein. Dieser Artikel möchte Hintergrundwissen vermitteln und zur individuellen Begleitung im Glauben ermutigen.

Bibelstellen: 1. Korinther 13, 11.12; Philipper 1,5
Heftausgabe: 4/2004 AutorIn: Simone Benner
Download: PDF downloaden (259 kB)

Stichworte: Glauben, Entwicklungspsychologie, Reflektion, Teenager, Bedürfnisse, Zweifel, Selbstwert, Identität

Philipper 1, 21-24
Tod Â… und dann? (Materialpool)

Opa Heino ist schon viele Jahre tot. Ist er jetzt schon bei Jesus? Ist er schon „auferstanden“? Ist er schon mit Jesus im Paradies? Oder ist er noch tot? Was passiert eigentlich zwischen Tod und Auferstehung?

Bibelstellen: Matthäus 22,23-33; Lukas 16, 19-31; Lukas 23, 39-43; Johannes 11, 23-26; Johannes 14, 1-3; 1. Thessalonicher 4, 17; 1. Korinther 15, 20-57; 2. Korinter 5, 1-10; Philipper 1, 21-24; 1. Johannes 3, 2; Hebräer 9,27; Offenbarung 20,11-15; Offenbarung 21,
Heftausgabe: 1/2014 AutorIn: Tobias Reeber
Download: PDF downloaden (235 kB)

Stichworte: Tod, Auferstehung, Zwischenzeit, Zwischenzustand

Philipper 1,21.29
Vom Jäger zum Gejagten (Materialpool)

Paulus gibt seine vorteilhafte Rolle als Jäger mit allen Vollmachten auf und wechselt die Seite. Er wird dadurch selbst zum Gejagten, büßt alle seine Vorteile ein und nimmt Leiden auf sich.

Bibelstellen: Apostelgeschichte 9,1-19a; 2.Timotheus 3,11; Philipper 1,21.29; Römer 5,3-4; 8,18.35.38.39; 2.Korinther 1,5; 4,17
Heftausgabe: 1/2010 AutorIn: Tobias Liebmann
Download: PDF downloaden (226 kB)

Stichworte: Leiden, Trost, Verfolgung, Wachstum, Paulus, Nachfolge

Philipper 1,23.25.26
Selbstmord (Materialpool)

Selbstmord ist die zweit- bis dritthäufigste Todesursache im Kindes- und Jugendalter. Fast jeder Jugendliche denkt irgendwann mal mehr oder weniger ernsthaft über Selbstmord nach. Bei diesem Themenentwurf geht es um Zahlen und Fakten, um Hintergründe und Hilfemöglichkeiten sowie darum, was die Bibel zum Thema zu sagen hat.

Bibelstellen: 1. Samuel 31,4; 1. Könige 19; Hiob 42; Psalm 31,16; Jona 1,12; Matthäus 11,28; Matthäus 27,5; Juhannes 14,16; 1. Korinther 10,13; Jakobus 5,13-16; Philipper 1,23.25.26
Heftausgabe: 3/2003 AutorIn: Christian Holfeld
Download: PDF downloaden (257 kB)

Stichworte: Selbstmord, Leben, Tod, SĂĽnde, Probleme, Selbstwert, Sorgen

Philipper 2,1-4
In den Blick genommen. Wie unser Leben Kreise ziehen kann (Materialpool)

An der Geschichte „Jesus und Zachäus“ können wir lernen, was es heißt, die festgefahrenen sozialen Strukturen zu verlassen, den Blick zu weiten, und Menschen am Rand wahrzunehmen. Sein Vorbild führt uns zu der Frage, was wir in unserem Umfeld tun können, den Menschen Wertschätzung entgegenzubringen, die sie in ihrem Alltag schmerzlich vermissen.

Bibelstellen: Lukas 19,1-10; Matthäus 17,1-3; Matthäus 10,1-4; Lukas 10,1-2; Lukas 14,25; Lukas 17,11; Markus 10,17-22; Markus 7,1; Markus 5,27-32; Markus 10,46-48; Johannes 4,1-16; Philipper 2,1-4
Heftausgabe: 3/2012 AutorIn: Benjamin Schneider
Download: PDF downloaden (120 kB)

Stichworte: Kreise, Nächstenliebe, den anderen achten, Blick weiten

Philipper 2,1-5
Eine schrecklich nette Familie. Deine Gemeinde kennen- und lieben lernen (Materialpool)

Gemeinde ist eine Ansammlung unterschiedlichster Menschen und Begebenheiten. Es geht darum, wie wir zusammenleben können und was Gemeinde auch so liebenswert macht.

Bibelstellen: Apostelgeschichte 2,42-47; Johannes 3,1; 13,35; 17,20-23; Philipper 2,1-5
Heftausgabe: 3/2015 AutorIn: Hans Christian GraĂź
Download: PDF downloaden (25 kB)

Stichworte: Gemeinde, Familie, Zuhause, Generationen, Begegnung

Philipper 2,3
demĂĽtig und trotzdem stolz geht das?! (Materialpool)

Demut gehört mit zu den am meisten missverstandenen Begriffen im Bereich der Kirche. Den meisten Leuten fällt dazu Unterwürfigkeit, mangelndes Selbstbewusstsein und Kriecherei ein, womit der Begriff keine positive Färbung bekommt. Entsprechend der gemeindlichen Prägung wird dies durch den Lebensvollzug verstärkt. Deshalb ist es gut, sich diesen Begriff mal genauer anzuschauen.

Bibelstellen: Sprüche 15,33 (Einheitsübersetzung); Epheser 4,1-3; Philipper 2,3; Kolosser 2,18-23; 3,12 f.; 1.Petrus 3,8; 5,5; Sprüche 11,2; 18,12; Micha 6,8; 4. Mose 12,3; Matthäus 11,29 f. (Luther)
Heftausgabe: 1/2011 AutorIn: Tim Linder
Download: PDF downloaden (158 kB)

Stichworte: Demut, Mut, dienen, Engagement, Wissen

Philipper 2,3-5
ScheibenschieĂźen (oder besser SeifenschieĂźen!?) (Materialpool)

Bei diesem Spiel werden Teens mit ihren eigenen latenten Aggressionen konfrontiert. Über entstehende Rivalitäten und die Motive dahinter kann man durch die anschließende Andacht ins Gespräch kommen.

Bibelstellen: Matthäus 5,4-10; Matthäus 5,38-47; Matthäus 7,12; Philipper 2,3-5
Heftausgabe: 02/1999 AutorIn: Tim Linder
Download: PDF downloaden (104 kB)

Stichworte: Spiel, kreative Andacht, Wasserschlacht, Rivalität, Aggression, Wasser, Outdoor

Philipper 2,5
Teilen fĂĽr Fortgeschrittene (Materialpool)

Mehr als WhatsApp und Snapchat. Sei krass und verändere Leben! Snapchat, WhatsApp usw. helfen unseren Teens, sich selbst zu inszenieren und Anerkennung zu verschaffen, indem sie möglichst hippe Teile ihres Lebens teilen. Dadurch ist in ihrem Umfeld konkret und real aber niemandem geholfen, weil es egozentrisches "Teilen" ist. Jesus war da ganz anders: Er hat "real geteilt", was das Leben von Menschen unheimlich verändert hat, sogar mit Auswirkungen für die Ewigkeit. Seine Aufgabe für uns und die Teens: Wir sollen so "teilen", wie er "geteilt" hat: Selbstlos, konkret, real und lebensverändernd!

Bibelstellen: Matthäus 8,1-4; Lukas 19,1-10; Matthäus 27,50.51; 2. Mose 26,31-33; Hebräer 9,25-28; Philipper 2,5
Heftausgabe: 1/2018 AutorIn: Natalie Halfmann
Download: PDF downloaden (24 kB)

Stichworte: Soziale Netzwerke, Evangelisation, Gelebter Glaube im Alltag, GroĂźzĂĽgiger Lebensstil

Philipper 2,5-8
Vater, Mitter, Kind... - Rollenbilder (Materialpool)

Familie ist im Umbruch begriffen und die Rollenbilder sind diffus geworden.
Kann da die Bibel überhaupt noch eine Hilfe sein, wenn es um das familiäre Miteinander geht?
Und ist das damalige Rollenbild nicht längst überholt, weil antiquiert?
Eine Bibelarbeit."

Bibelstellen: SprĂĽche 31,10 ff.; Lukas 8,2 f.; Johannes 4,9.27; Johannes 13,1-17; Ephesser 5,21-6,9; Philipper 2,5-8; Kolosser 3,17-4,1
Heftausgabe: 4/2003 AutorIn: Tim Linder
Download: PDF downloaden (323 kB)

Stichworte: Bibelarbeit, Familie, Eltern, Mann, Frau, Rollenbilder, Rollenverständnis, Vorgesetzte, Arbeitnehmer, christliche Haustafeln

Philipper 2,6-7
„Wir glauben doch alle an denselben Gott“ (Materialpool)

„Viele Wege führen nach Rom“, so sagt der Volksmund. Zahlreiche Stimmen behaupten dies auch über unterschiedliche religiöse Ansichten, selbst einige, die sich bewusst zu einer Religion bekennen. Glauben wir am Ende nicht doch alle an den gleichen Gott und erlangen unseren Seelenfrieden im Jenseits? In diesem Artikel soll es um Jesus als Schlüsselfigur im christlichen Glauben gehen.

Bibelstellen: 1. Korinther 13,9-12; Philipper 2,6-7; Johannes 1,14.18; 14,6-7
Heftausgabe: 4/2015 AutorIn: Magdalena Reeh
Download: PDF downloaden (21 kB)

Stichworte: Gottesoffenbarung, Jesus, Religionen

Philipper 2,6-11
Die Bibel verstehen (Materialpool)

Wie ich die Bibel verstehe und für mich selbst auslege, ist entscheidend und wichtig. Ein „Schwarzbrotabend“ für den Teenkreis, der ermutigt, genauer hinzusehen und auch manche „Spannungen“ in der Bibel auszuhalten.

Bibelstellen: 1. Mose 22,2; 3. Mose 3,6; Matthäus 5,30; Apostelgeschichte 9,26-31; Galater 1,11-19; 11,6; Epheser 6,5; Philipper 2,6-11
Heftausgabe: 4/2015 AutorIn: Markus Steuer
Download: PDF downloaden (23 kB)

Stichworte: Bibel, Bibelverständnis, Reden Gottes, Gottes Wort, Offenbarung Gottes

Philipper 2,6.7
Zweifeln erlaubt (Materialpool)

Wie kann ein Christ Wege finden, die Zweifel infolge der Unsichtbarkeit und Verborgenheit Gottes auszuhalten, wenn er gleichzeitig von der permanenten Gegenwart Gottes in dieser Welt ĂĽberzeugt ist.

Bibelstellen: 1. Mose 16.22; 4. Mose 6,24-26; Hiob 2,9; 30,20-22; Psalm 13; 73,1-16; 139,7-12; Matthäus 28,20; Johannes 1,14; 6,68; 14,16.17; 20,24-29; Apostelgeschichte 2,4; 1. Korinther 12,12-27; Philipper 2,6.7
Heftausgabe: 3/2016 AutorIn: Hans Ulrich Dobler
Download: PDF downloaden (956 kB)

Stichworte: Gegenwart Gottes, Zweifel, Glaube

Philipper 2,10-11
Christliche Mission - GehtÂ’s noch? (Materialpool)

Mission ist ein belasteter Begriff. Missionierung und Christianisierung haben in der Geschichte nicht nur gute Spuren hinterlassen. Gewalt, Zwang, Intoleranz, Manipulation und Überlegenheitsgefühl prägten einige Epochen in christlicher Mission. Ist christliche Mission damit überflüssig geworden? Wenn nicht, wie kann christliche Mission heute aussehen und worauf sollte bei christlichem Zeugnis geachtet werden?

Bibelstellen: Apostelgeschichte 19,23-25; 5,29; Philipper 2,10-11
Heftausgabe: 2/2015 AutorIn: Gerhard Wiebe
Download: PDF downloaden (271 kB)

Stichworte: Christliche Mission, Missionar/in, Missionierung

Philipper 2,13
Alles neu! Veränderung - ist nötig und möglich. Eine Liedandacht. (Materialpool)

Anhand von Peter Fox "Alles Neu" wird in dieser Andacht über Veränderung nachgedacht. D.h. gefragt, wo diese nötig oder erwünscht ist. Man wird zur Veränderung ermutigt und darin bestärkt, dass Jesus die nötige Kraft dazu gibt.

Bibelstellen: Lukas11,10; Philipper 3, 8b; Markus 9,23; Philipper 2,13; Philipper 4,13
Heftausgabe: 1/2012 AutorIn: Jan Westermann
Download: PDF downloaden (802 kB)

Stichworte: Veränderung, neu anfangen, Korrektur, Kraft, Umkehr, Mut

Philipper 2,19-22
Helden im Alltag – Christen in der Schule (Materialpool)

Was ist „Geschichte schreiben“ bei Gott? Mit wem schreibt Gott Geschichte? Wo schreibst du Geschichte? Wo könnt ihr an eurer Schule Geschichte schreiben?

Bibelstellen: 1. Samuel 17,12-26.31-37.41-50; Jeremia 1,7-10; Lukas 1,26-38; Apostelgeschichte 16,1-5; Philipper 2,19-22; 1. Timotheus 4,12-15
Heftausgabe: 2/2009 AutorIn: Markus Stamme
Download: PDF downloaden (217 kB)

Stichworte: Schule, SMD, Alltag, Nachfolge, Engagement

Philipper 3, 8b
Alles neu! Veränderung - ist nötig und möglich. Eine Liedandacht. (Materialpool)

Anhand von Peter Fox "Alles Neu" wird in dieser Andacht über Veränderung nachgedacht. D.h. gefragt, wo diese nötig oder erwünscht ist. Man wird zur Veränderung ermutigt und darin bestärkt, dass Jesus die nötige Kraft dazu gibt.

Bibelstellen: Lukas11,10; Philipper 3, 8b; Markus 9,23; Philipper 2,13; Philipper 4,13
Heftausgabe: 1/2012 AutorIn: Jan Westermann
Download: PDF downloaden (802 kB)

Stichworte: Veränderung, neu anfangen, Korrektur, Kraft, Umkehr, Mut

Philipper 3,12-14
Lauf den Kampf (Materialpool)

In guter Tradition den eigenen Glauben bewähren. Die TN erarbeiten das Bild vom Wettkampf, wie es an dieser Stelle gebraucht wird. Sie absolvieren einen Lauf mit hinderlicher Kleidung, an dessen Ende ein „Beichtstuhl“ die Gelegenheit gibt, „Marscherleichterung“ zu schaffen. Sie tauschen sich über Situationen aus, in denen Glaube für sie „Kampf“ bedeutet, und beten für diese Situationen.

Bibelstellen: 1.Korinther 9,24.25; Philipper 3,12-14; 2.Timotheus 2,5; 4,7f.; Jakobus 1,12; 1.Petrus 5,4; Offenbarung 2,10 und 3,1; Hebräer 12,1-3
Heftausgabe: 2/2006 AutorIn: Michael Schalles
Download: PDF downloaden (88 kB)

Stichworte: Nachfolge, Glaube, Ausdauer, Disziplin, Durchhaltevermögen, Treue, Kampf, Sünde, Vergebung, Motivation, Sieg, Zeugen

Philipper 3,13-14
Neue Begeisterung fĂĽr Jesus entwickeln (Mitarbeiter)

Dieser ermutigende Artikel hilft beim Umgang mit persönlichen und geistlichen Wachstumskrisen und sieht die Freundschaft zu Gott als Grundlage im Umgang mit existentziellen Herausforderungen

Bibelstellen: Psalm 23; 1.Samuel 30,6; Philipper 3,13-14
Heftausgabe: 4/2004 AutorIn: Florian Hoenisch
Download: PDF downloaden (320 kB)

Stichworte: Wachstum, Krise, MĂĽdigkeit, neue Leidenschaft, Aufbruch, geistliches Leben, Nachfolge, Mitarbeiter, Leiterschaft, Ermutigung

Philipper 3,17
Captain, o Captain (Materialpool)

Eine kreative Andacht, die mit einem starken Teamspiel beginnt. Ziel dabei ist es über Teamarbeit, Einzelkämpfertum und Leitung im Reich Gottes ins Gespräch zu kommen.

Bibelstellen: 1.Korinther 12,14-26; 1.Korinther 11,1; Philipper 3,17; Hebräer 13,17
Heftausgabe: 01/1999 AutorIn: Bob Moffett
Download: PDF downloaden (88 kB)

Stichworte: Erfolg, Autorität, Leitung, Andacht, Teamwork, Einzelkämpfer, Gemeinschaft

Philipper 3,20
Vollkommen echt (Materialpool)

Wer weiß, wer er ist, braucht keine Filter. Jeder Mensch sehnt sich nach Anerkennung und Wertschätzung. Das ist auch okay, solange man sich selbst auch genügend Wertschätzung und Anerkennung entgegenbringt. Kann man jedoch nur auf die Anerkennung von außen zurückgreifen, muss die eigene Identität gefestigt werden: Wer bin ich und was macht mich aus sind dabei die zentralen Fragen. Wer weiß, welche Identität er vor und durch Gott hat, der kann sich selbst auch wertschätzen und lieben.

Bibelstellen: Psalm 139,17a; Römer 8,17; 2. Petrus 1,3.4; Philipper 3,20; Hebräer 4,16; Johannes 10,27-30; 1. Korinther 6,19; 2. Korinther 5,8-21; 1. Johannes 3,1.2; Epheser 1,13.14; 2,10; Kolosser 2,13.14; Jeremia 1,5
Heftausgabe: 1/2018 AutorIn: Hella Thorn
Download: PDF downloaden (837 kB)

Stichworte: Selbstwahrnehmung, Fremdwahrnehmung, Gottes Blick, Anerkennung, Identität

Philipper 4,6
Dreist hoch zehn (Materialpool)

"Gott ist heilig – dem sollte man nicht zu nahetreten. Vor allen Dingen nicht mit menschlichen Wünschen und Anliegen. Das gehört sich nicht und das belästigt ihn nur … Oder etwa nicht? Wenn man sich so manchen „Held“ der Bibel anschaut, bekommt man den Eindruck, man könne sogar mit Gott handeln, feilschen, ringen. Was
wir daraus lernen können – und was nicht – darum geht’s in diesem Stundenentwurf!"

Bibelstellen: 1. Mose 18,16-33; Matthäus 6,33; 15,21-28; Lukas 18,1-8; Johannes 15,7; Philipper 4,6
Heftausgabe: 4/2008 AutorIn: Elena Schulte
Download: PDF downloaden (1255 kB)

Stichworte: Beten, bitten, Gott kennen, Vertrauen, Abraham, Mut, feilschen, handeln

Philipper 4,7
Krieg und Frieden (Materialpool)

Eine Übersicht über aktuelle Krisengebiete. Ein Stundenentwurf zum Äuglein öffnen: Dutzende von Kriegen weltweit und wir mit unseren meistens nur Luxusproblemen. Ein Blick über den Tellerrand hat erst selten jemanden geschadet.

Bibelstellen: Jesaja 9,5.6; 11,1-12; Matthäus 10,34 ff.; Lukas 7,50; Johannes 14,27; Römer 1,7; Römer 5,1; Epheser 2,14-17; Philipper 4,7
Heftausgabe: 3/2008 AutorIn: Miriam Langenbach
Download: PDF downloaden (338 kB)

Stichworte: Krieg, Frieden, FriedensfĂĽrst, Kriegsgebiete

Philipper 4,8
Tugenden - wer hatÂ’s erfunden? (Wissen)

Was sind Tugenden eigentlich? Gibt es ein Konzept der Tugenden, das nicht antiquiert ist und dennoch ein Leben in Freiheit ermöglich? Und das bei der Nachfolge Jesu hilft? Der Begriff mag also aus der Mode gekommen sein, das Thema ist immer noch aktuell.

Bibelstellen: 5.Mose 6,5; 3.Mose 19,18; Matthäus 22,37-40; Philipper 2,1-5; Kolosser 3,1-17; 1.Korinther 11,1; 13,13; Galater 5,22; Epheser 5,9; Philipper 4,8; 1.Petrus 2,9; 2.Petrus 1,3.5
Heftausgabe: 1/2011 AutorIn: Dr. Thomas WeiĂźenborn
Download: PDF downloaden (327 kB)

Stichworte: Tugend, Eigenschaften, Werte, Verhalten, Nachfolge

Philipper 4,8-9
Wie sag ich's meinem Kinde? (Mitarbeiter)

Zehn gute Tipps fĂĽr Mitarbeitende, um mit Teenagern ĂĽber Sex zu reden.

Bibelstellen: Johannes 4+8; Matthäus 5,14-16; Markus 4,21-24; Philipper 4,8-9
Heftausgabe: 01/2001 AutorIn: Tabea und Klaus Engelmohr
Download: PDF downloaden (156 kB)

Stichworte: Hilfe, Sexualität, Reden, Kommunikation, Gespräch, Sex, Liebe, Seelsorge, Aufklärung

Philipper 4,9
Vorbilder (Materialpool)

Teenager suchen sich Vorbilder, mit denen sie sich identifizieren können. Was bewirken christliche und biblische Vorbilder - und wie wird man selbst zum Vorbild? Ein Themenentwurf.

Bibelstellen: Philipper 3,17-18; Philipper 4,9; 1.Thessalonicher 1,6f.; 1.Thessalonicher 3,6-9; 1.Timotheus 4,11-5,2; 2.Timotheus 3,10-11; Hebräer 6,12; 2.Timotheus 13,7; 1.Korinther 4,14-21; 1.Korinther 9,19-23; 1.Korinther 11,1
Heftausgabe: 02/2000 AutorIn: Tobias Faix
Download: PDF downloaden (612 kB)

Stichworte: Entwicklungspsychologie, Identität, Lebensplanung, Themenentwurf, Vorbilder, Kopiervorlagen, Stundenentwurf

Philipper 4,13
Alles neu! Veränderung - ist nötig und möglich. Eine Liedandacht. (Materialpool)

Anhand von Peter Fox "Alles Neu" wird in dieser Andacht über Veränderung nachgedacht. D.h. gefragt, wo diese nötig oder erwünscht ist. Man wird zur Veränderung ermutigt und darin bestärkt, dass Jesus die nötige Kraft dazu gibt.

Bibelstellen: Lukas11,10; Philipper 3, 8b; Markus 9,23; Philipper 2,13; Philipper 4,13
Heftausgabe: 1/2012 AutorIn: Jan Westermann
Download: PDF downloaden (802 kB)

Stichworte: Veränderung, neu anfangen, Korrektur, Kraft, Umkehr, Mut